Stiegler, Fritz

Heiner

Sprachgewaltiger und berührender Roman über die verschwundene Welt der fränkischen Kleinbauern – nach wahren Begebenheiten

ISBN: 978-3-86222-401-2Ausstattung: Hardcover mit SU, 336 SeitenAutoren: Fritz Stiegler Kategorien: , , , Schlüsselworte: ,

22,00

Beschreibung

Roman

von Fritz Stiegler

Heiners Welt reicht vom Stall bis zum Ackerrand, doch er will hoch hinaus. Einmal einen Alpengipfel besteigen und in Afrika beim Aufbau der Landwirtschaft helfen. Dazu müsste er studieren und das kostet Geld – für einen einfachen Knecht in den 1920er Jahren eine aussichtslose Sache. Aber dann will er wenigstens Herr auf dem eigenen Bauernhof sein. Heiner ist bereit, dafür den höchsten Preis zu zahlen.
Fritz Stiegler erzählt die Lebensgeschichte eines Knechts, der seine Liebe verkauft, um Bauer zu werden, und öffnet dabei das Tor zur großen Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts. Sprachgewaltig, berührend und gespickt mit valentineskem Humor.

 

„Lakonisch im Ton, an Karl Valentin erinnernd im Witz, nistet sich dieser Heiner in Hirn und Herz ein.“
Sabine Rempe, Nürnberger Nachrichten

„Ein Buch aus einem Guss – eine ferne Zeit kommt uns sehr nahe, wir tauchen ein und fiebern mit. Aus solchen Lebensschicksalen lernen wir ungemein viel über das, was man so leichthin Heimat nennt. So einfühlsam, nachdenklich und ehrlich sollte Vergangenheit erzählt werden.“
Helmut Haberkamm, vielfach ausgezeichneter Autor und Gründer des MundArt-Festivals „Edzerdla“

„Fritz Stieglers Roman „Heiner“ ist berührend, aber auch lustig und zugleich tragisch. Ganz ohne Landlustromantik erzählt er ein Stück deutsche Geschichte.“
Frankenschau aktuell, BR Fernsehen

Hier geht’s zum „Heiner“-Film in der Frankenschau aktuell: www.ardmediathek.de/video/frankenschau-aktuell/heiner-ein-roman-von-fritz-stiegler

Und hier zum Buchtipp des Bayerischen Rundfunks – „Heiner“: www.br.de/mediathek

Das könnte dir auch gefallen …