Raim, Edith Paulus, Stefan Paulus, Martin

Angebot!

Das leere Haus

Spuren jüdischen Lebens in Schwaben
Die hier versammelten Fotografien stellen am Beispiel Schwabens – als Teil eines größeren Ganzen – die vergangene Vielfalt jüdischen Lebens in Bayern dar.

ISBN: 978-3-86222-096-0Autor: Ausstattung: Hardcover, 21,5 x 24 cm, 216 Seiten, mit über 100 hochwertigen Abbildungen Artikelnummer: SKU-8751 Kategorien: , , Schlüsselworte: , , ,

24,90 9,90

Beschreibung

Spuren jüdischen Lebens in Schwaben

von Martin Paulus, Stefan Paulus, Edith Raim

Das verlassene Heim, die verlorene Heimat, das leere Haus – von den einstmals blühenden jüdischen Gemeinden in Schwaben sind heute nur noch Fragmente vorhanden. Zurückgeblieben sind zahlreiche jüdische Wohn- und Gemeindehäuser, Toten- und Gotteshäuser sowie Begräbnisstätten in Augsburg, Kempten, aber auch in kleineren Orten Bayerisch-Schwabens. Über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren hinweg bereiste der Künstler Martin Paulus die Region. Dabei entstanden eindrucksvolle Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die die besondere Atmosphäre dieser Stätten jüdischer Vergangenheit einfangen und am Beispiel Schwabens die vergangene Vielfalt jüdischen Lebens in Bayern darstellen.

Den Fotografien zur Seite gestellt sind ausführliche Aufsätze, in denen die Historiker Edith Raim und Stefan Paulus über die sozialen und politischen, die kulturgeschichtlichen und kunsthistorischen Hintergründe informieren. Der autobiografische Textbeitrag des Schriftstellers Rafael Seligmann, der einer schwäbisch-jüdischen Familie entstammt, ermöglicht einen persönlichen Zugang zum Thema. Ein umfangreicher Anhang mit Karte dient als Wegweiser auf den Spuren jüdischen Lebens in Schwaben.

Das könnte dir auch gefallen …