Klein, Dieter

Martin Dülfer

Wegbereiter der deutschen Jugendstilarchitektur
Martin Dülfer, der „Wegbereiter der Moderne“, schuf die erste Neubarock-Fassade Münchens, verwendete zum ersten Mal im süddeutschen Raum unverkleidete Eisenkonstruktionen und entwarf Deutschlands ersten Jugendstil-Bau.

ISBN: 3-87490-531-4Autor: Ausstattung: 172 Seiten, 180 Abbildungen Artikelnummer: SKU-7598 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

18,50

Beschreibung

Wegbereiter der deutschen Jugendstilarchitektur

Dieter Klein

Martin Dülfer stand im Zentrum der Bemühungen und Auseinandersetzungen um neue Architektur in München. Für Dülfer handelte es sich dabei um den Höhepunkt seines Wirkens; namhafte auswärtige Bauten, die nach seinen Entwüfen entstanden, bilden ein wichtiges Kapitel der Ausstrahlung Münchens zur Prinzregentenzeit. Zu Recht galt er den Zeitgenossen als „Wegbereiter der Moderne“: er schuf die erste Neubarock-Fassade Münchens, verwendete zum ersten Mal im süddeutschen Raum unverkleidete Eisenkonstruktionen und entwarf Deutschlands ersten Jugenstil-Bau. Revolutionierend waren die Farbgebung seiner Fassaden, sein dekoratives Talent und seine Formensprache. Dülfer starb am 21. Dezember 1942, 3 Jahre später wurde bei dem großen Bombenangriff auf München sein künstlerischer Nachlass zum größten Teil vernichtet.

„Martin Dülfer“ in den Münchner Geschichte(n) Folge 1/2009