PI: Ausreißergeschichte mit Herz, Hirn und Humor

Ein Dorf am Wald. Ein außergewöhnlicher Junge. Eine göttliche Mission.

Eddie hat’s nicht leicht, gefangen als ewig Jüngster zwischen Schulrowdies, grantigen älteren Geschwistern und dem fluchenden, abwesenden Vater. Halt gibt Oma Elfie aus dem Sudetenland mit Schneeguttis und ihrer unsterblichen Liebe zu Karel-Gott-Kassetten. Es sind die frühen Neunziger, als es Eddie reicht. Er haut ab. Mit dem Mofa raus aus dem konservativen Bayern und nach Amerika, fest entschlossen, dort sein großes Idol zu treffen: Popstar Madonna, Sinnbild für Toleranz und Freiheit. Doch von zuhause reisen Eddie dramatische Nachrichten hinterher und er muss eine folgenschwere Entscheidung treffen.

„Mit feinem Humor und poetischer Sprache erzählt Bernhard Blöchl die Geschichte von Eddie und dem Sommer, in dem er beinahe erwachsen wurde. Eine nostalgische Heldenreise von einem bayerischen Kaff bis nach Amerika – und von Madonna zu Gott.“
Benedict Wells

Im Schwabinger Vereinsheim präsentiert Bernhard Blöchl seinen neuen Roman „Eine göttliche Jugend“ erstmals vor Münchner Publikum. Musikalisch begleitet wird er von einer der besten Singer-Songwriterinnen aus Bayern: Claudia Koreck.

Montag, 28. November 2022
Vereinsheim
Occamstraße 8, 80802 München
Einlass ab 18:00 Uhr
Beginn 19:30 Uhr

 

Bernhard Blöchl ist Kulturredakteur der Süddeutschen Zeitung, nebenbei schreibt er feine Romane. Die Tragikomödie „Eine göttliche Jugend“ ist sein dritter, bisher persönlichster Roman. Davor erschienen die Roadnovel „Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint“ (2017) und die Komödie „Für immer Juli“ (2013).

Pressemitteilung als PDF herunterladen

Veranstaltungsmitteilung als PDF herunterladen