Nicht vorrätig

Die Münchner Oberbürgermeister

200 Jahre gelebte Stadtgeschichte
14 renommierte Autoren beleuchten erstmals alle Münchner OBs seit 1818: ihr Leben, ihr Wirken, ihr Vermächtnis. In 15 Lebensläufen bilden sie so 200 Jahre gelebte Münchner Stadtgeschichte ab.

ISBN: 978-3-937200-42-2Autor: Ausstattung: Hardcover mit Schutzumschlag 288 Seiten, zahlreiche Abb. Artikelnummer: SKU-7569 Kategorien: , , Schlüsselworte: , ,

19,90 5,00

vergriffen

Beschreibung

Friedrich H. Hettler, Achim Sing (Hrsg.)

200 Jahre gelebte Stadtgeschichte

Einige waren Juristen, zwei waren Schreiner, einer Bäcker, einer Lehrer. Doch sie alle haben München entscheidend geprägt und bis heute ihre ganz persönliche Spur in der Stadtgeschichte hinterlassen.

Erstmals sind alle Münchner Oberbürgermeister in einem Buch versammelt: Beginnend bei Franz de Paula von Mittermayr, der als erster OB das selbstbewusste Münchner Bürgertum des 19. Jahrhunderts repräsentierte und mit dem wittelsbachischen Königshaus um Einfluss auf die Geschicke Münchens rang, bis zum unangefochtenen Amtsinhaber Christian Ude.

Für das 20. Jahrhundert stehen u. a. der unvergessene Wimmer Dammerl, der die Weichen zu Münchens Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg stellte, und Hans-Jochen Vogel, der München in die Moderne führte. Zur Sprache kommen aber auch die dunklen Jahre Münchens, der ehemaligen „Hauptstadt der Bewegung“, als unter NS-Bürgermeister Karl Fiehler Naziterror und verheerende Kriegsschäden das Bild Münchens dauerhaft veränderten.

Vierzehn renommierte Autoren beleuchten das Leben und Wirken aller Münchner Oberbürgermeister seit 1818, ihre Herkunft, politische Einstellung und Errungenschaften für München und bilden damit in 15 Lebensläufen 200 Jahre gelebte Münchner Stadtgeschichte ab.

Leseprobe

Presseecho: Informationsmittel IFB

Zum selben Thema empfehlen wir auch:
Helmut Hanko: „München braucht Sozialdemokraten“. Die Geschichte der Münchner SPD seit 1945 mehr …

Das könnte dir auch gefallen …