PI: Die Olympischen Spiele der Superlative

„Olympia 72 in Bildern“ ist das großformatige und reich bebilderte Begleitbuch zur großen Jahresausstellung in der Bayerischen Staatsbibliothek anlässlich des 50. Jubiläums der Olympischen Spiele in München von 1972. Zahlreiche, zum Teil noch unveröffentlichte Aufnahmen von 1965 bis 1972 zeigen die Spiele aus verschiedenen Perspektiven.

Die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 1972 vom 26. August bis zum 11. September 1972 stellt einen Meilenstein in der Geschichte Münchens dar. Seit der Vergabe an die bayerische Landeshauptstadt am 26. April 1966 in Rom galt es, die Stadt auf dieses weltweite Großereignis vorzubereiten. Der Bildband spannt mit den gezeigten Motiven den Bogen von den Bauarbeiten auf dem Olympiagelände über die infrastrukturelle Modernisierung Münchens mit dem Bau der U-Bahn bis hin zum erschütternden Olympia-Attentat. Dafür greift der Band auf die Bestände zahlreicher Fotoarchive zurück, so zum Beispiel auf Fotografien aus dem Fotoarchiv des stern und auf Luftbildaufnahmen von Max Prugger.

Die Historikerin Dr. Cornelia Jahn ist Leiterin der Abteilung Karten und Bilder der Bayerischen Staatsbibliothek. Mit 18 Millionen Bildern verwaltet sie das größte zeitgeschichtliche Bildarchiv in einer öffentlichen Einrichtung in Deutschland.

Katharina Wohlfart M. A., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Karten und Bilder der Bayerischen Staatsbibliothek.

Pressemitteilung als PDF herunterladen