Hetzer, Gerhard Stephan, Dr. Michael

Entdeckungsreise Vergangenheit

Die Anfänge der Denkmalpflege in Bayern
Kommen Sie mit auf eine Zeitreise zu vergrabenen Goldschätzen und eifrigen Münzsammlern, zu verloren gegangenen Kulturgütern, geschichtsbegeisterten Königen und der „Entdeckung“ des Limes.

ISBN: 978-3-937200-56-9Autor: Ausstattung: 264 Seiten, Hardcover, mit zahlr. Abb. Artikelnummer: SKU-7584 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

19,90

Beschreibung

Gerhard Hetzer, Michael Stephan (Hrsg.)

Die Anfänge der Denkmalpflege in Bayern

Geschichtsbegeisterung, Entdeckergeist und die Faszination des Alten bildeten die Basis für frühe denkmalpflegerische Bemühungen. Bis weit in das 19. Jahrhundert hinein waren Bergungen, Instandsetzungen und Grabungen auf individuelle Initiativen von privater Seite zurückzuführen. Auch die Ambitionen der bayerischen Könige bedeuteten nur einzelne Vorstöße. Im Staatsapparat hatten Denkmalschutz und Denkmalpflege behördlich noch keine Verankerung gefunden.

„Entdeckungsreise Vergangenheit“ zeichnet den Weg der Denkmalpflege in Bayern nach, von den ersten dokumentierten Ereignissen bis zur Gründung des späteren Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege im Jahr 1908. Vorgestellt werden u.a. die spektakuläre Aufdeckung eines römischen Mosaiks im 16. Jahrhundert, ein legendärer Schatzfund des 18. Jahrhunderts und Beispiele für die vermehrten bürgerlichen und königlichen Bestrebungen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise in die Zeiten von vergrabenen Goldschätzen und eifrigen Münzsammlern, von sensationellen Schatzfunden und verloren gegangenen Kulturgütern, von geschichtsbegeisterten Königen und der schrittweisen „Entdeckung“ des Limes.

Leseprobe

Presseecho: Süddeutsche Bauwirtschaft und Zeitschrift für Denkmalschutz April 2011, Heft 4

Presseecho: Bayern im Buch 1/2010

Das könnte dir auch gefallen …