Unbekannter Chiemgau

Unbekannter Chiegau. Von Millibauern, Madonnen und Marzipan
Unbekannter Chiegau. Von Millibauern, Madonnen und Marzipan

Ab sofort im Volk Verlag und im Buchhandel erhältlich: „Unbekannter Chiemgau. Von Millibauern, Madonnen und Marzipan“ .

Im Chiemgau wurde vor mehr als 150 Jahren der moderne Fremdenverkehr erfunden, heute gehört die Region rund um den Chiemsee zu den am besten touristisch erschlossenen Gebieten in Bayern. Gibt es also überhaupt einen „unbekannten Chiemgau“? Die Kunsthistorikerin und Journalistin Katja Sebald ist der Meinung, es müssen nicht immer Herrenchiemsee und Kampenwand sein. Ihr Ziel ist es, die unbekannten Schönheiten aufzuspüren – die oftmals nur ein paar Schritte von den überlaufenen Sehenswürdigkeiten entfernt liegen. Auf ihrer Reise besucht sie die Römer in Seebruck, geht der Legende von der Wassertrinkerin aus Frasdorf nach, begegnet dem unbekannten Meister von Rabenden und lässt sich den Kaiserschmarrn auf der Hefteralm schmecken. Eindrucksvolle Abbildungen – darunter zahlreiche Luftbildfotografien – zeigen den Chiemgau von seiner schönsten Seite und aus ungewohnter Perspektive.