Neuerscheinung: „Pasing – Zeitreise ins alte München“

Ab sofort im Buchhandel und beim Volk Verlag erhältlich: Die Neuerscheinung “Pasing – Zeitreise ins alte München”.

Von einem ländlich geprägten Dorf zu einer unabhängigen, prosperierenden Stadt: Die Entwicklung Pasings kann bis ins 20. Jahrhundert hinein als Erfolgsgeschichte gelten – die Lage an der wichtigen Handelsstraße zwischen München und Augsburg und die Eisenbahnanbindung waren dabei die ausschlaggebenden Faktoren. Und auch das Bürgertum entdeckte Pasing im Laufe des 19. Jahrhunderts als alternativen Wohnort für sich; eindrucksvolle Villenkolonien entstanden. Mit der Zwangseingemeindung im Jahr 1938 fand die Eigenständigkeit zwar ein jähes Ende, doch zeichnet sich Pasing noch heute als ein selbstbewusster Stadtteil mit ganz eigenem Flair aus. Richard Bauer gewährt Einblicke in die wechselvolle Geschichte dieses oft verkannten Münchner Stadtteils.