Neuerscheinung: „Leben in zwei Welten. Tagebücher eines jüdischen Paares in Deutschland und im Exil“

Leben in zwei Welten. Tagebücher eines jüdischen Paares in Deutschland und im Exil

Ab sofort im Buchhandel und beim Volk Verlag erhältlich: Die Neuerscheinung “Leben in zwei Welten. Tagebücher eines  jüdischen Paares in Deutschland und im Exil“

Diskriminiert, entrechtet, verfolgt – das jüdische Ehepaar Else und Siegfried Rosenfeld sah sich zur Emigration gezwungen: Siegfried konnte gerade noch rechtzeitig vor Beginn des Zweiten Weltkrieges nach England fliehen, Else erhielt kein Visum und musste allein im „Dritten Reich“ zurückbleiben. Das Leben in zwei getrennten Welten begann.

Die Herausgeber Erich Kasberger und Marita Krauss ergänzen die bewegenden Tagebucheinträge des Ehepaares – das Tagebuch Siegfried Rosenfelds wird hier erstmals veröffentlicht –  durch informative Kommentare und stellen ihnen bislang unbekanntes Quellenmaterial zur Seite, darunter neu entdeckte Briefe sowie Originaltöne aus einem Interview der BBC mit Else Behrend-Rosenfeld.