Neuer München-Mini: „Kriminelles München. Ein Stadtplan des Verbrechens“

München-Mini: Kriminelles München. Ein Stadtplan des Verbrechens
München-Mini: Kriminelles München. Ein Stadtplan des Verbrechens

Ab sofort im Volk Verlag und im Buchhandel erhältlich: „Kriminelles München. Ein Stadtplan des Verbrechens“.

Die erfahrene BILD-Journalistin Katharina Rieger deckt die dunklen Seiten der Stadt auf, denn München war Schauplatz für einige der spektakulärsten Kriminalfälle der Nachkriegszeit. Hier fand der erste Bankraub mit Geiselnahme statt, hier wurde die perfide Entführung des Industriellen-Sohns Richard Oetker geplant, hier wurde der Modemacher Rudolf Moshammer erdrosselt und die Parkhaus-Millionärin Charlotte Böhringer erschlagen.Reiseführer für die bayerische Landeshauptstadt gibt es viele – die München-Minis jedoch sind als kompakte Themenführung im Hosentaschenformat für Touristen wie Einheimische konzipiert: „Kriminelles München“ führt zu Tatorten in der Innenstadt und beleuchtet auch Fälle, die bis heute ungeklärt sind.