Gefangen in Puchheim

Gefangen in Puchheim
Gefangen in Puchheim. Puchheimer Kriegsgefangenenlager 1914 bis 1921

Ab sofort im Volk Verlag und im Buchhandel erhältlich: „Gefangen in Puchheim. Puchheimer Kriegsgefangenenlager 1914 bis 1921“.

In ihrem Buch „Gefangen in Puchheim“ beleuchten Erich Hage und Ellen Echtler das Thema der Kriegsgefangenschaft im Ersten Weltkrieg. Das Flugfeld Puchheim, der erste Flugplatz Bayerns, war 1914 in ein Kriegsgefangenenlager umgewandelt worden. 25.000 Kriegsgefangene aus Russland, Frankreich und Italien wurden von hier aus in ganz Oberbayern zur Arbeit eingesetzt. Anhand zahlreicher bisher unveröffentlichter Dokumente und zeitgenössischer Fotografien veranschaulicht das Buch den Alltag der Lagerinsassen und ihrer Bewacher. Das Buch erscheint zeitgleich mit einer Ausstellung, die anlässlich des 100. Jahrestags des Kriegsbeginns im Frühsommer 2014 in Puchheim stattfindet.